NS-Diktatur 1938 – 1945

 

Im März 1938 wurde durch den "Anschluss" an das nationalsozialistische Deutsche Reich die staatliche Selbstständigkeit Österreichs beseitigt. Die Vorgeschichte des "Anschlusses" sowie die Auswirkungen der NS-Diktatur in Linz wurden vom Archiv der Stadt Linz bereits in zahlreichen Studien herausgearbeitet. Linz war nicht nur die "Patenstadt des Führers" und damit bevorzugtes Ziel nationalsozialistischer Stadt- und Wirtschaftsplanung, sondern auch eines der Zentren der Verfolgung und der Zwangsarbeit in der "Ostmark". Der Widerstand gegen das NS-Regime blieb in seiner Wirkung beschränkt. Die Befreiung von der nationalsozialistischen Herrschaft erfolgte erst durch die alliierten Truppen.