Entnazifizierung in Tirol

Autor: Wilfried Beimrohr

In Tirol weist die Entnazifizierung zwei Besonderheiten auf. Das Land musste im Juli 1945 einen Wechsel der Besatzungsmacht hinnehmen, Frankreich löste die USA ab. In Tirol hatte die NSDAP, vor März 1938 noch schwach verankert, gewaltigen Zulauf gehabt. Gauleiter Franz Hofers Politik der offenen Arme verdankte Tirol innerhalb Österreichs die größte Dichte an NSDAP-Mitgliedern. Der hohe Anteil „Ehemaliger“ in der Bevölkerung war daher in der Nachkriegszeit ein grundsätzliches Problem, das sich verschärft in politisch so sensiblen staatlichen Bereichen wie Schule, Justiz, Verwaltung und Polizei stellte.