NS-Registrierung in Wien

Autor: Bernd Vogel

Bei der NS-Registrierung hatten Wiens Behörden die verschiedensten Probleme zu überwinden. Dass sich die Möglichkeit, Nachsichtsgesuche einzureichen, statt der an sich intendierten Ausnahme zur Regel entwickelte, erwies sich als besonders schwerwiegend. Das Unterfangen wurde damit praktisch undurchführbar, Gesetzesnovellen hierdurch unabdingbar. Nicht eben erleichtert wurde das Unterfangen für die Behörden noch insofern, als die Alliierten mit Nachdruck Wünsche hinsichtlich des Verlaufs der Registrierung artikulierten, denen es möglichst nachzukommen galt.