Zinshaus

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Ignaz Scheck

Standort: Steingasse 19a
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1897

Auf der Karte anzeigen Zinshaus

Vorstädtisches Zinshaus, dreigeschossig, mit gut proportionierter Fassade in klassischen streng historistischen Formen. Geschosse durch Gesimse horizontal gegliedert. Im Hauptgeschoss haben die Fenster über Akanthusvoluten Stürze mit Lorbeerstabmotiven. Mittleres Rechteckportal mit geohrter Rahmung. Originale Türflügel.

Im Parapetfeld des mittleren Hauptgeschossfensters befindet sich eine kleine Nische mit einer Madonnenfigur.

In den seichten, feinen Profilierungen der Rahmungen und in einzelnen Details, wie den zarten Rosettenapplikationen am durchgehenden Sohlbankgesims des oberen Geschosses, sind noch Formgepflogenheiten des früheren Historismus fühlbar.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Geschichte

Erbaut 1876 von Baumeister Ignaz Scheck und der Oö. Baugesellschaft. Bauherr war der k.k. Polizeiinspektor Anton Gausinger.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Suche nach Denkmälern