Wohnhaus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

KünstlerInnen: Johann MetzMaximilian Pachinger

Standort: Bethlehemstraße 35
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1836

Auf der Karte anzeigen Wohnhaus

Stattliches Biedermeierwohnhaus mit einem dreiachsigen Mittelvorsprung, der durch Riesenwandpfeiler mit ionisch-ägyptisierenden Kapitellen und einem Dreieckgiebel betont wird. Die drei halbkreisförmig gerahmten Fenster-Bogenfelder im ersten Obergeschoss und das Giebelfeld sind mit Lorbeerkränzen und Schleifen besetzt. Im Giebelfeld befinden sich noch zusätzlich die Initialen des Erbauers: MP.

Der Bau mit Anspielungen auf ägyptisches Formengut und Josephinischen Reminiszenzen steht von allen Linzer Bürgerhäusern dem Empire am nächsten.

Geschichte

Das Haus wurde 1836 von Baumeister Johannes Metz erbaut, Bauherr war Michael Pachinger. Im Hauptgeschoss befand sich früher die Sammlung Maximilian Pachingers, der Grundstock des Linzer Stadtmuseums.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Suche nach Denkmälern