Wohn- und Geschäftshaus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

KünstlerIn: Ignaz Scheck

Standort: Hauptplatz 32
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1877

Auf der Karte anzeigen Wohn- und Geschäftshaus

Die fünfgeschossige vierachsige Neorenaissancefassade von Ignaz Scheck 1877 zeigt über dem veränderten Erdgeschoss und dem genuteten ersten Obergeschoss einen Balkon mit schmiedeeisernem Gitter über die ganze Frontbreite. Die wuchtigen Verdachungen über den Bogenfeldern der ersten Obergeschossfenster bilden zugleich die Fensterbänke für das dritte Obergeschoss. Über dem schmalen Dachgeschoss schließt ein Zahnschnittgesims ab.

Anlässlich eines Geschäftsumbaues wurden 1969 im Erdgeschoss renaissancezeitliche Granitsäulen toskanischer Ordnung freigelegt, die vermutlich aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammen.

Geschichte

Das Bürgerhaus wurde 1595 erstmalig erwähnt, Von 1616 bis nach 1630 im Besitz des Rechtsgelehrten Dr. Abraham Schwarz, Verfasser der "Obderennsischen Landtafel", der auch das Nebenhaus Nr. 31 besaß. 1877 erfolgte die Neufassadierung von Ignaz Scheck. Nach mittelschwerem Bombenschaden wurden die Hintertrakte 1950 wieder aufgebaut.

Suche nach Denkmälern