Café Traxlmayer

GESCHÄFTS- UND BÜROGEBÄUDE

KünstlerIn: Friedrich Sighartner

Standort: Promenade 16
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1800

Auf der Karte anzeigen Café Traxlmayer

An drei Seiten freistehender dreigeschossiger Bau mit zwei je fünfachsigen Schauseiten. An der Westfront wurde der ebenerdige Kaffeehaus-Pavillon angebaut.

Schlichtes Bürgerhaus aus dem Ausklang des Biedermeier.

Geschichte

Nach der Einebnung des Stadtgrabens zur Promenade 1800 bis 1803 erbaut. 1846 errichtete der Maurermeister Friedrich Sighartner, der das Haus bis 1848 besaß, einen Nebentrakt. 1867 wurde ein Kaffeehaus-Vorbau für den Cafétier Josef Hartl errichtet. 1905 erfolgte der Bau eines neuen Kaffee-Pavillons für Wilhelm Traxlmayr von Mauriz Balzarek. Dieser wurde 1925 beim Umbau des Café Traxlmayr wieder zerstört. Heute beherbergt der Bau eines der letzten noch in Betrieb befindlichen Traditionskaffeehäuser von Linz.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band XLII "Die Altstadt", herausgegeben vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes und der Stadt Linz

Suche nach Denkmälern