Eckhaus

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Ignaz Scheck

Standort: Volksfeststraße 12
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1901

Auf der Karte anzeigen Eckhaus

Großes, viergeschossiges späthistoristisches Wohnhaus (Volksfeststraße 12 / Dinghoferstraße 14) mit reich dekorierter palaisartiger Fassade und städtebaulich prägnanter Ecklösung. Hauptdekorationsmotive sind reiche Ornamente, Muscheln und Mädchenmasken. Gebändertes Erdgeschoss mit gerahmten Ornamenten als Schmuck am Eckvorbau. Die Obergeschosse sind gebändert. Im ersten Obergeschoss geschwungene Fensterverdachungen und Scheinbalustraden als unterer Abschluss. Im zweiten Obergeschoss alternierend geschwungene und Knickgiebelverdachungen. Im obersten Geschoss Fenster mit Faschenrahmungen und geschmückten Keilsteinen. Betonte Ecklösung (Volksfeststraße 12 / Dinghoferstraße 14) durch einen Vorbau, Riesen-Wandpfeiler auf hohen Sockeln, Doppelfenster und abschließendes markantes Zeltdach über dem durchgehenden Kranzgesims mit kräftigen Volutenkonsolen.

Geschichte

Erbaut 1901 von Baumeister Ignaz Scheck durch die Oö. Baugesellschaft für Sebastian Steinparzer.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie Band L "Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, Die Landstraße - obere und untere Vorstadt", herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern