Büro- und Geschäftsgebäude, ehemaliges Direktionsgebäude der Gaswerke

GESCHÄFTS- UND BÜROGEBÄUDE

KünstlerIn: August Kürmayr

Standort: Kaplanhofstraße 2
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1857

Büro- und Geschäftsgebäude, ehemaliges Direktionsgebäude der Gaswerke

Freistehendes Gebäude in den Formen der Neorenaissance mit Anklängen an den frühen Historismus in seiner romantischen Ausprägung. Der blockhafte Bau wird durch zwei von Mauerstreifen gerahmten Seitenvorsprüngen an der Front zur Kaplanhofstraße und einem Mittelvorsprung an der Eingangsfront akzentuiert. Genutetes, farblich abgesetztes Erdgeschoss mit einfachen Rundbogenfenstern. Über einem durchgehenden Gesimsband liegen die einfach verputzten Obergeschosse. Im ersten Obergeschoss gerade Fensterverdachungen mit Giebelverzierungen. An der Front zur Kaplanhofstraße befindet sich ein Balkon mit Steinbalustrade, darüber ein Jugendstilgitter. Auf den Eckpfeilern schmiedeeiserne Jugendstilvasen.

Geschichte

Direktionsgebäude der Triester allgemeinen österreichischen Gasbeleuchtungsgesellschaft, "Villa Gas", beziehungsweise "Direktionsschlössl" genannt. Heute als Bürogebäude genutzt. Erbaut 1857 von Baumeister Franz Weinberger, Bauherr war die Allgemeine österreichische Gasgesellschaft, Triest. 1978 - 1980 erfolgte eine Revitalisierung des Baues durch die Architekten August Kürmayr und Klaus Nötzberger.



Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Auf der Karte anzeigen

Suche nach Denkmälern