Wohn- und Bürohaus

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Michael Lettmayr

Standort: Harrachstraße 16
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1890

Auf der Karte anzeigen Wohn- und Bürohaus

Späthistoristisches Wohn- und Bürohaus mit einem Fassadendekor in den Formen der Neorenaissance. Rustiziertes Keller- und Erdgeschoss als Sockel ausgebildet mit mittlerem Rundbogenportal. Die beiden Hauptgeschosse sind unter anderem durch seitliche Doppelachsen hervorgehoben.

Geschichte

Erbaut 1890 von Baumeister Michael Lettmayr, Bauherrin Josefine Kerschner.

Die Baugruppe bestand aus einem straßenseitigen Gebäude und ehemals zwei Hofgebäuden.

1929 wurde das Gebäude an der Harrachstraße um ein Geschoss auf fünf durch das Baubüro Fischer und Zölss aufgestockt. 1939 erfolgte ein völliger Umbau der Hofgebäude. Durch die Errichtung eines Mitteltraktes wurden die beiden Hofbauten zu einem Baublock verbunden. Der gesamte Gebäudekomplex diente als Amtshaus der Oberösterreichischen Landesregierung, ehe das Landesdienstleistungszentrum errichtet wurde.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Suche nach Denkmälern