Wohnhaus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

KünstlerIn: Michael Lettmayr

Standort: Herrenstraße 18
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1870

Auf der Karte anzeigen Wohnhaus

Der palaisartige Bau des vielbeschäftigten Linzer Baumeisters Michael Lettmayr ist vor allem durch die reiche Verwendung von gusseisernen Bauelementen hervorzuheben, wobei besonders der gusseiserne Arkadengang im Hof für Linz eine Einmaligkeit darstellt.

Geschichte

Baumeister Michael Lettmayr baute das 1839 nach Plänen von Baumeister Franz Höbarth errichtete Haus für den Bauherrn Adolf Hofmann (Fabrikbesitzer) um und versah es mit einer neuen Fassade. Es entstand ein streng historistisches palaisartiges Wohnhaus mit flachem Mittelvorsprung und Neorenaissancefassade.

Es ist das Geburthaus des Dichters Hermann Bahr (1863 - 1934). Die Gedenktafel für seine Geburtsstätte ist fälschlicher Weise am Haus Herrenstraße 12 angebracht, in dem Hermann Bahr seine Jugend verbrachte.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Suche nach Denkmälern