Öxl-Haus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

Standort: Pfarrplatz 10a
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1594

Auf der Karte anzeigen Öxl-Haus

Das den östlichen Pfarrplatzabschluss bildende Haus besteht aus zwei Teilen. Dem am Pfarrplatz fünfachsigen, an der Lederergasse zweiachsigen viergeschossigen Hauptbau und dem senkrecht daran anschließenden dreiachsigen Nebenhaus. Die im 16. bzw. 17. Jahrhundert erbaute Hausgruppe zeigt überaus reizvolle hochbarocke Fassaden mit reicher Fenstergestaltung. Die Jahreszahl 1708 auf der Steintafel über dem Eingang könnte sich auf diese barocke Fassadengestaltung beziehen.

Geschichte

Über dem Eingang befindet sich eine Steinplatte mit einer Inschrift Kaspar Öxls von Ottensheim, datiert 1594, vielleicht dem Erbauungsdatum. Seit 1616 war das Haus im Besitz von Gerbern, 1626 wurde es bei der Belagerung der Stadt von Stephan Fadinger durch Brand beschädigt.

Das rechtwinkelig angebaute Haus mit ähnlicher Barockfassade dürfte im Laufe des 17. Jahrhunderts zum größeren Haupthaus dazugebaut worden sein.

1920 wurden die unter Nr. 10 zusammengefassten Häuser geteilt und mit den Nummern 10 und 10 a versehen.

Suche nach Denkmälern