Handwerkerhaus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

Standort: Klosterstraße 14
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1536

Auf der Karte anzeigen Handwerkerhaus

Die dreiachsige fünfgeschossige Fassade ist gleich gestaltet wie die des Nachbarhauses Nr. 12 bis auf die beiden Fenstererker im ersten Obergeschoss, das ausgebaute Dachgeschoss und die Verschiedenheit des Putzes.

Geschichte

Als Handwerkerhaus 1536 im Besitz des Hans Gurtner erwähnt, der auch das Nachbarhaus Nr. 12 besaß. 1595 ist ein Bäcker als Besitzer eingetragen. Von 1796 bis 1810 ist das Haus im Besitz des Bäckermeisters Paul Schalk, der nach dem Stadtbrand 1800 das Nebenhaus erwarb und vermutlich beide Häuser mit einer gemeinsamen neuen Fassade versehen ließ. 1928 erfolgte der Dachgeschossausbau.

Suche nach Denkmälern