Ehemaliger Gasthof "Zur Blauen Ente (Gans)"

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

Standort: Klosterstraße 1
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1595

Auf der Karte anzeigen Ehemaliger Gasthof

Im Kern noch spätgotisches dreiachsiges Bürgerhaus mit Erker und schlichtem Arkadenhof. Spätgotische Bauteile wie Fensterbänke und Türgewände sind noch gut erhalten. Die Gesamterscheinung wurde im 19. und 20. Jahrhundert geringfügig durch eine Aufstockung und Umbau im Erdgeschoss verändert.

Geschichte

1595 erstmals erwähnt, Von 1660 bis 1734 als Gasthof ausgewiesen, 1771 "Zur blauen Ente (Gans)" genannt. Beim Stadtbrand 1800 wurden der Dachstuhl und das dritte Obergeschoss des Hinterhauses zerstört. 1802 radizierte Glasergerechtigkeit.

Suche nach Denkmälern