Neues Rathaus der Stadt Linz

ÖFFENTLICHE GEBÄUDE

KünstlerIn: Rupert Falkner

Standort: Hauptstraße 1-5
Stadtteil: Urfahr
Datierung: 1985

Auf der Karte anzeigen Neues Rathaus der Stadt Linz

Der Baukörper besteht aus einem vierkantigen, fünfgeschossigen Hauptbau und einer donauseitigen platzbegrenzenden niedrigen Verbauung mit zwei- und dreigeschossigen Gebäudeteilen.

Die Außenfassaden des Stahlbetonbaues bestehen aus 6700 Betonfertigteilen und 2120 Fenstern. Bekrönt wird der Bau durch ein großes, abgetrepptes Kupferdach. An der Schauseite zur Donau steigt das Rathausgeviert Terrasse für Terrasse auf dem mit Granit verkleideten Unterbau empor. Die flächigen Fassaden gliedern sich durch eine Vielzahl von Arkaden und abgerundete Gebäudeecken in ansprechende Einheit.

Geschichte

1977 beschloss der Linzer Gemeinderat ein zentrales Verwaltungsgebäude auf dem Areal des Brückenkopfes Urfahr West zu errichten und das "alte Rathaus" zu renovieren. Von 26 eingereichten Entwürfen eines Architektenwettbewerbes ging das Projekt des Wiener Architektenteams Rupert Falkner und Anton Fürtler als Sieger hervor. Am 16. März 1980 war Baubeginn, am 13. Oktober 1983 war die Dachgleiche erreicht und die Eröffnung fand am 27. September 1985 statt.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern