Ankerhof

GESCHÄFTS- UND BÜROGEBÄUDE

KünstlerIn: Gustav Steinberger

Standort: Stelzhamerstraße 2
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1912

Auf der Karte anzeigen Ankerhof

Fünfgeschossige monumentale Eckverbauung des späten Historismus. Gliederung des Baukörpers durch zwei kräftige turmartige Runderker gegen die Ederstraße und die Landstraße und durch einen breiten, übergiebelten Mittelvorsprung gegen die Stelzhamerstraße. Hohes Mansarddach, durchbrochen von segmentbogig verdachten Mansardfenstern. Gestaltung der Fassaden in eleganten klassizistischen Formen.

Erdgeschosszone zum Teil durch Geschäftseinbauten verändert. Am Vorsprung gegen die Stelzhamerstraße hohe Rundbogenöffnungen mit Mittelportal erhalten. Fassadenspiegel der Obergeschosse durch feine Putzschichten zart strukturiert. Fenster des ersten Obergeschosses mit geraden Verdachungen und Lorbeekranzdekor, in Anlehnung an Empireformen, in den Sturzfeldern. Im zweiten Obergeschoss alternierend Dreieckgiebel und gerade Verdachungen auf Konsolen. Die Fenster des obersten Geschosses sind durch flache Mauerbänder mit kapitellartigen Konsolen gerahmt, zarte Parapetgesimse. Stark vorkragendes, um Erker und Vorsprung herumgeführtes abschließendes Kranzgesims.

Geschichte

Erbaut 1912 durch den Wiener Architekten Egon von Leuzendorf und Baumeister Gustav Steinberger, Bauherr war die Linzer Schiffswerft. Ursprünglich als Wohnhaus errichtet, befindet sich das Gebäude seit 1932 im Besitz der Versicherungs-AG "Der Anker" und dient seither als Bürohaus.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie Band L "Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, Die Landstraße - obere und untere Vorstadt", herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern