Ehrengrab Christian Coulin

GRABSTÄTTEN BEDEUTENDER PERSÖNLICHKEITEN

Standort: Stadtfriedhof St. Martin/Traun (13A/1,2)
Stadtteil:
Datierung: 1888

Auf der Karte anzeigen Ehrengrab Christian Coulin

Obelisk auf mehrfach gestuftem, quadratischen Garnitsockel mit eingraviertem Kreuz und der Inschrift: "Dem Wohltäter der Armen CHRISTIAN COULIN gest(orben) 26. Juli 1888 im 82. Lebensjahre. Die dankbare Stadtgemeinde Linz."

Geschichte

Christian Coulin wurde 1806 in Dresden geboren und kam 1849 nach Linz, wo er die Vertretung der Reichenberger Schafwollfirma Liebig & Co übernahm.1879 zog er sich ins Privatleben zurück. Er übergab der Stadt Linz ein Kapital von 242.000 Gulden zur Versorgung mittelloser, alter und gebrechlicher Dienstboten. Christian Coulin warb am 26.7. 1888 in Linz. Sein Ehrengrab wurde 1969 vom St. Barbara-Friedhof in den Stadtfriedhof St. Martin verlegt. 1882 wurde eine Straße nach ihm benannt.

Suche nach Denkmälern