Franz Melichar, Kaufmann

GRABSTÄTTEN BEDEUTENDER PERSÖNLICHKEITEN

Standort: Friedhofstraße 1
Stadtteil: Bulgariplatz
Datierung: 1953

Auf der Karte anzeigen Franz Melichar, Kaufmann

Mächtiges Grabkreuz auf mehrfach gestuftem Sockel aus greuem Granit. Im Schriftfeld: "Franz Melichar Ehrenbürger von LINZ Gest(orben) 28.Juli 1881"

Geschichte

Franz Melichar wurde 1835 als Sohn einer Linzer Kaufmannsfamilie geboren. Er erlernte den Kaufmannsberuf und war von 1864 bis 1881 Inhaber eines Gemischtwarengeschäftes an der Bethlehemstraße. Von 1869 bis 1881 war er Mitglied des Gemeinderates (zuständig für Armensachen, Stiftungen und Humanität, von 1872 bis 1880 Armenvater). Von 1873 bis 1881 war er Landtagsabgeordneter und hatte viele andere Funktionen. Besondere Verdienste erwarb er sich um das Allgemeine Krankenhaus, das Armenwesen und die Ausgestaltung der Linzer Volksfeste. In mehreren Zeitungen veröffentlichte er Gedichte, Erzählungen und Novellen. Melichar starb am 28. 7. 1881. Im selben Jahr wurde er Ehrenbürger von Linz, 1899 wurde ein Straße nach ihm benannt.

1953 wurde die Instandsetzung und Pflege der Grabstätte durch die Stadt Linz beschlossen.

Suche nach Denkmälern