Franz Honauer, Präsident der oö Handelskammer

GRABSTÄTTEN BEDEUTENDER PERSÖNLICHKEITEN

Standort: Friedhofstraße 1
Stadtteil: Bulgariplatz
Datierung: 1953

Auf der Karte anzeigen Franz Honauer, Präsident der oö Handelskammer

Dreipaßförmige Gruftanlage in neugotischem Stil mit der Reliefplastik des segnenden Christus im Tympanon über der Schrifttafel im Hauptfeld der Gesamtanlage mit dem Text in Frakturschrift: "Hier ruhen in Gott Franz Honauer, Ritter des Franz Josef-Ordens, Besitzer des goldenen Verdienstkreuzes mit der Krone, Präsident der allgemeinen Sparkasse und Leihanstalt zu Linz emerit(us). Präsident der oberösterr(eichischen) Handels- und Gewerbekammer, Direktor der Kleinkinder- Bewahranstalt, Fabriks- und Hausbesitzer etc. in Linz, gestorben am 26. Dezember 1871 im 66. Lebensjahr. Frau Franziska Honauer ....)"

In den Nebenfeldern links und rechts zwei weitere hochrechteckige Grabtafeln des Ehepaares Edmund und Antonia Strohhuber und der Damen Elisabeth und Franziska Müllner.

Geschichte

Franz Honauer wurde als Müllerssohn 1806 in Geisheim in Bayern geboren und kam mit 14 Jahren nach Wien. Er wurde Oberkellner, übersiedelte nach Linz und heiratete die Witwe eines Wollwarenerzeugers. 1845 erhielt er die Fabriksbefugnis. Honauer erwarb sich Verdienste um die oberösterreichische Wirtschaft. Er war Vizepräsident, dann Präsident der Oö. Handelskammer und Gemeinderatsmitglied. Von 1861 bis 1866 gehörte er auch dem Landtag an und bekleidete viele andere Funktionen.

Franz Honauer starb am 26.12. 1871 in Linz. Er stiftete sein Vermögen den Blinden und dem Allgemeinen Krankenhaus. 1854 wurde er mit dem Goldenen Verdienstkreuz mit der Krone ausgezeichnet. 1874 wurde eine Straße nach ihm benannt.

Suche nach Denkmälern