Eckhaus

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Michael Lettmayr

Standort: Johann-Konrad-Vogel-Straße 13
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1876

Auf der Karte anzeigen Eckhaus

Großes streng historistisches Eckhaus mit eingezogener, abgeschrägter Ecklösung, durch einen eingeschossigen Rechteckerker auf Konsolen mit abschließender Balkonbalustrade hervorgehoben. Erdgeschoss als Sockel rustiziert. In der abgeschrägten Eckachse Scheinbalustrade im Parapetfeld. Die beiden Hauptgeschosse sind genutet und durch Kordongesimse abgetrennt. Im ersten Obergeschoss Fenster durchgehend mit Dreieckgiebelverdachungen auf Konsolen; in den Sturzzonen Mädchenmasken. Im zweiten Obergeschoss flachbogig gerahmte Fenster, die Achsen durch korinthische flache Wandpfeiler unterteilt. Im ersten Obergeschoss Rahmungen durch ionische Wandpfeiler und gerade Fensterverdachungen, darüber Scheinbalustraden mit flachbogig gerahmten Fenstern und geraden Verdachungen. Über einer breiten, mit Rosetten geschmückten Frieszone durchgehendes Konsolgesims.

Geschichte

Das Eckhaus Johann-Konrad-Vogel-Straße 13 / Dametzstraße 52 wurde 1876 von Baumeister Michael Lettmayr erbaut, Bauherr des dreigeschossigen Hauses war Karl Habianitsch.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band L "Die Landstraße - Obere und Untere Vorstadt" herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung

Suche nach Denkmälern