Germaniahof

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

Standort: Raimundstraße 18
Stadtteil: Bulgariplatz
Datierung: 1904

Auf der Karte anzeigen Germaniahof

Wohn- und Gasthaus in späthistoristisch-sezessionistischen Mischformen an der Ecke Raimund- und Grillparzerstraße.

Eckhaus mit einheitliche dekorierten Fassaden, die Seite gegen die Raimundstraße ist durch einen Mittelvorsprung als Hauptfront hervorgehoben. Rustiziertes Erdgeschoss, die Obergeschosse sind durch Riesen-Mauerstreifen an den Ecken und am Vorsprung zusammengefasst. Dieser ist leicht vorspringend, mit großem Rundgiebel in der Dachzone. Darunter Medaillon mit plastischer Mädchenbüste samt bänderverziertem Fruchtgehänge. Die Fenster der Obergeschosse haben gerade Verdachungen, ornamentierte Sturz- und Parapetfelder. Im zweiten Obergeschoss zwischen den Fenstern Wandfelder, die das Gehängedekor unter der Mädchenbüste wiederholen. Aus ihnen wachsen Konsolen, die das Abschlussgesims tragen.

Geschichte

Erbaut 1904 von Baumeister Ferdinand Bachbaur, Bauherr des dreigeschossigen Gebäudes war Leopold Rössler.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern