Miethaus

WOHNHÄUSER

Standort: Dürrnbergerstraße 4
Stadtteil: Bulgariplatz
Datierung: 1911

Auf der Karte anzeigen  Miethaus

Dreigeschossiges Miethaus in sezessionistischen Formen. Der vierachsige Mittelvorbau ist architektonisch hervorgehoben: im Erdgeschoss gedrungene flache Wandpfeiler mit Andeutung von Kapitellen und Gebälk, das in den Obergeschossen eine Kolossalordnung trägt, diese endet unter dem Dach in einem Abschlussgesims. In den Seitenpartien kontinuierliche Steigerung der Fensterflächen. Im Erdgeschoss Doppelfenster, im ersten Obergeschoss zwei Fenster, im zweiten Obergeschoss Dreifenstergruppe. In den Obergeschossen sind die Fenster vor der Fassadenfläche durch erkerartig gestaltete Rahmungen abgesetzt. Sparsames Felderdekor mit vereinzelten floralen Motiven.

Im Vergleich zum Nebenhaus, das im selben Jahr und von dem selben Baumeister errichtet wurde, fällt der stilistische Unterschied auf.

Geschichte

Erbaut 1911 von Baumeister Karl Lang, Bauherr Franz und Karoline Nowy.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern