Villenartiges Wohnhaus

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Gustav Steinberger

Standort: Knabenseminarstraße 26
Stadtteil: Urfahr
Datierung: 1905

Auf der Karte anzeigen Villenartiges Wohnhaus

Zweigeschossiges villenartiges Wohnhaus mit späthistoristisch-neobarockem Fassadendekor. Der hohe eher schmale Baukörper wird abgeschlossen von einem einfachen niedrigen Walmdach mit ovaler volutengeschmückter Gaupe. Gliederung der Rieselputzfassaden durch glatte Faschen mit vorgelegten Putz-Wandpfeilern über beide Geschosse.

Die Straßenfront ist dreiachsig, eine Seitenachse als Eingangs und Stiegenachse vorsprungartig vorgezogen und von geschwungener Giebelattika bekrönt. Betonung des Eingangsbereiches durch die Ausbildung einer opulenten Portal-Fenstergruppe in barockisierender Rahmung. Das Vorgartengitter ist original erhalten.

Geschichte

Erbaut 1905 durch Architekt Gustav Steinberger, Bauherr Johann und August Odwarka.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern