Kommunaler Wohnbau

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Hans Feichtlbauer

Standort: Pestalozzistraße 84
Stadtteil: Kleinmünchen-Auwiesen
Datierung: 1926

Auf der Karte anzeigen Kommunaler Wohnbau

An der 15 Achsen zählenden Hauptfront des Blockes Pestalozzistraße 84a - 86a Verzahnung des mittleren dreigeschossigen Baukörpers mit zweigeschossigen Seitenteilen durch Weiterführung der Dachtraufe der niedrigeren seitlichen Abschnitte in die Fassade des Mittelteiles. Der bis zur Unterkante der Erdgeschossfenster reichende Sockel und die jeweils mittig seicht vorspringenden Stiegenhäuser, kontrastierend zur rauen Putzoberfläche, klinkerverkleidet.

Die Eingangsportale mit sichtbarem Betonsturz. Trotz der relativ bescheidenen Dimensionen markante architektonische Gestaltung durch Staffelung des Baukörpers.

Geschichte

Erbaut 1926 vom Stadtbauamt Linz, Architekt Hans Feichtlbauer. Kommunaler Wohnbau. Dreistiegenhaus für 28 Kleinwohnungen. 1951/52 Mansardenausbau.

Eindrucksvolles Beispiel für die qualitätvollen Leistungen des Linzer Stadtbauamtes in der Zwischenkriegszeit.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern