Brunnen der Anton-Bruckner-Privatuniversität

BRUNNEN

KünstlerIn: Helmuth Gsöllpointner

Standort: Hagenstraße 57
Stadtteil: Urfahr
Datierung: 1969

Auf der Karte anzeigen Brunnen der Anton-Bruckner-Privatuniversität

Metallplastik in Form eines Ensembles von verschieden großen Metallkugeln, aus deren obersten Punkten je eine Wasserfontäne tritt. Ursprünglich in einem rechteckigen Becken aus Beton aufgestellt, heute in einer muldenförmigen Vertiefung angebracht.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Geschichte

Der Brunnen wurde 1969 von Helmuth Gsöllpointner errichtet und stand ursprünglich vor dem seitlichen Saalbau der Anton Bruckner Privatuniversität an der Wildbergstraße 18. Mit dem Umzug der Universität in die Hagenstraße wurde der Brunnen durch Helmuth Gsöllpointner um mehrere Metallkugeln erweitert und mit verändertem Becken im Garten der Universität aufgestellt.

Suche nach Denkmälern