Funke & Loos Haus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

Standort: Hauptplatz 14
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1907

Auf der Karte anzeigen Funke & Loos Haus

Der bestehende Bau ist dreiachsig und fünfgeschossig mit durchgezogenem Mittelerker und Dachfenster im geschwungenen Giebelfeld, in neobarocken Formen gehalten. Seine Höhe ist zu den übrigen Gebäuden des Hauptplatzes unproportioniert.

Geschichte

Das Bürgerhaus wurde 1595 urkundlich erwähnt. Vor 1700 bis nach 1720 war es im Besitz des Bildhauers Johann Baptist Spaz und bis 1734 von dessen Erben. Beim Stadtbrand 1800 wurde das Haus vorne zur Hälfte und hinten im dritten Obergeschoss zerstört. 1870 erfolgte der Umbau mit einer Neurenaissancefassade durch Michael Lettmayr. 1907 wurde das Gebäude demoliert und von Gustav Steinberger als Neubau des Geschäftshauses Funke & Loos wiedererbaut.

Suche nach Denkmälern