Nobl-Turm

WOHNHÄUSER

KünstlerIn: Gottfried Nobl

Standort: Kreuzweg 83
Stadtteil: Pöstlingberg
Datierung: 1834

Auf der Karte anzeigen Nobl-Turm

Der originale Bestand ist weitgehend in die Neugestaltung mit einbezogen. Eingangsvorsprung mit betont modernistischer Fensterfront und Terrasse (die Ausstattung der fünfziger Jahre wurde erneuert) im Obergeschoss. Kernwerk als teilweise überbauter Innenhof gestaltet. An der Westseite verschiedene Bauteile wie Konsolen, Kapitelle, Krabbe eingemauert.

Im Inneren Adaptierung der Ringräume, die teils über zwei Geschosse reichen.

Geschichte

Baubeginn 1831, Ausrüstungsende nach 1834. 1871 erfolgte die Übergabe an die Finanzlandesdirektion zum Verkauf, 1894 Kauf der Diözese Linz aus bäuerlicher Hand. 1958 Verkauf an Architekt Gottfried Nobl, 1959 bis 1965 wurde der Normalturm zum Wohnhaus umgebaut.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern