Holzblockhaus

WOHNHÄUSER

Standort: Im Holzgrund 2
Stadtteil: Pöstlingberg
Datierung: 1910

Auf der Karte anzeigen Holzblockhaus

Holzblockbau über umlaufendem Natursteinsockel, der frontseitig als Gartenbegrenzungsmauer fortgeführt wird. Der ursprüngliche Kernbau mit Dachreiter und giebelseitig offenen Veranden, im Erdgeschoss vierachsig, im Obergeschoss dreiachsig mit breiter Mittelöffnung, jetzt verglast. An der straßenseitigen Giebelfront vorkragende, ebenfalls verglaste Veranda. Flaches Satteldach.

Die ehemaligen Verandatüren wie auch einige Innentüren sind als vierfeldrige Füllungstüren mit Beschlägen und geschwungenen Blendleisten der Türstöcke aus der Bauzeit erhalten, ebenso die Kastenfenster mit Sprossenteilung und Fischbandbeschlag.

Geschichte

Das frei stehende Holzblockhaus wurde 1910 für den Zimmermann, Möbel- und Holzhändler Friedrich Karl Manz errichtet. Der Zubau einer Veranda erfolgte 1930.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern