Heilmayrgut

BAUERNHÖFE

Standort: Industriezeile 84
Stadtteil: Industriegebiet-Hafen
Datierung: 1906

Auf der Karte anzeigen Heilmayrgut

Zweigeschossiger Vierseithof mit rechteckigem Grundriss und Innenhof. Fassaden verputzt, süd- und nordseitig mit Faschengliederung und Fensterputzfaschen. Straßenseitige Ost-Fassade in barockisierenden Formen aufwändig dekoriert: Rasterartige Wandgliederung durch feinprofilierte Gesimse und vertikale Rauputzfelder mit eingezogenen Ecken zwischen den Achsen. Betonung der Kordongesimspartie durch Rauputzfelder in den Sturz- beziehungsweise Parapetzonen. Dominierendes mittleres Korbbogenportal, gerahmt von flachen Wandpfeilern mit Kugelaufsätzen. Im Sturzfeld rundes Ornament mit Krönchen. In die Portalöffnung Unterteilung in der Art eines Thermenfensters sekundär eingestellt.

Südseitig zwei granitumrandete Eingangstüren mit Datierung 1906 und Besitzerinitialen L. u. Th. Stolz (Ludwig und Theresia) im flachgiebeligen Sturz. Im Nordflügel korbbogenförmiges Einfahrtstor. Granitrumrahmung mit Gewölbeauflage und Schlussstein, datiert L.T. St. 1906.

Geschichte

Das Heilmayrgut wurde bereits 1481 als Hauchlham erwähnt, der Hof lag ursprünglich nordöstlich des heutigen Gebäudes, das 1906 errichtet wurde. Im Bereich der Nordostecke wurde das Gebäude nach Bombenschäden 1946 erneuert.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern