Madonnenstatue

KLEINDENKMALE

Standort: Knabenseminarstraße 29
Stadtteil: Urfahr
Datierung: 1735

Auf der Karte anzeigen Madonnenstatue

Madonnenstatue an der Kreuzung Knabenseminarstraße und Hörschingergutstraße, der ursprünglichen Abzweigung zum Petrinum.

Spätbarocke Steinstatue aus dem zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts vom Typus der Maria Immaculata. Die schwungvolle Figur steht auf der Weltkugel, um die sich die Schlange windet und deren Kopf vom rechten Fuß der Madonna zertreten wird.

Ein eiserner Haken am Rücken der Figur deutet auf einen heute fehlenden Strahlenkranz hin. Die Standfläche in Form einer dorischen Säule ist neueren Datums.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern