Gstöttnergut

BAUERNHÖFE

Standort: Freistädter Straße 421
Stadtteil: Dornach-Auhof
Datierung: 1481

Auf der Karte anzeigen Gstöttnergut

Zweigeschossiger Vierkanthof um rechteckigen Innenhof. Satteldach mit ungebrochener First- und Trauflinie. Fassade in jüngerer Zeit erneuert: Straßenseitig verputzt mit Faschengliederung, die übrigen Fronten in Bloßsteintechnik. Fensterfaschen in Putz, zum Teil Steineinfassungen, zum Teil Kreuzgitter an den Fenstern. Korbbogenförmige, putzumrandete Einfahrten. Westseitig zwei Haustüren mit Granitgewände, geschwungenem Sturz und Schlussstein. Die rechtsseitige ist mit Rollwerk und Rauten verziert, datiert 1838

Geschichte

Das Gstöttnergut wurde 1481 erstmals als "Stettner zu Katzbach" unter der Herrschaft Steyregg erwähnt. An der verzierten Haustüre Datum: 1838.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Hausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.

Suche nach Denkmälern