Freiwilliges Motorkorps

GEDENKTAFELN

Standort: Pfarrplatz 20
Stadtteil: Innere Stadt
Datierung: 1930

Auf der Karte anzeigen Freiwilliges  Motorkorps

In reich gegliedertem Rahmen eine Darstellung des hl. Christophorus als Patron der Kraftfahrer.

Text: „Der Kameradschaftsbund der Kraftfahrtruppe und des ehemaligen Freiwilligen Motorkorps ihren toten Helden 1914-1918“.

Entwurf H. Rixner





Geschichte

Für das Motorkorps mußten 1914 erst Privatfahrzeuge (LkW, PkW und Motorräder) eingezogen werden, da es noch keinen entsprechenden Fuhrpark der Armee gab.

Suche nach Denkmälern