Ferihumerstraße

Vom Hinsenkampplatz etwa in nordöstlicher Richtung zur Linken Brückenstraße verlaufend. Benannt 1903 nach dem Urfahrer Bürgermeister Andreas Ferihumer 1846-1901. - Betraf ursprünglich nur das Teilstück zwischen Hinsenkampplatz und Wildbergstraße. Um 1960 Verlängerung zur Linken Brückenstraße unter Auflassung des Straßenzugs Am Damm.

Katastralgemeinde: Urfahr